Unsere Themenschwerpunkte – bürgernah, sachlich, engagiert

  • Kommunalpolitik ist für die Bürger da. Sie müssen bei allen wichtigen Themen beteiligt und Entscheidungen transparent vermittelt werden. Das hat die Lüner SPD/CDU-Koalition in der Vergangenheit vernachlässigt. Wir wollen das zum Positiven ändern.
  • Der Dauerbetrieb des Trianel-Kohlekraftwerks ist unwirtschaftlich und gefährdet Gesundheit und Umwelt. Deshalb setzen wir uns von Anfang an für den Stopp des Kraftwerks ein.
  • Die Überdachung eines der drei Lüner Freibäder ist Ziel der GFL. Damit sorgen wir für mehr Schwimmkapazitäten im Herbst und Winter. SPD und CDU haben in 2011 vier Hallenbäder zugunsten des „Lippe Bades“ geschlossen. Dabei kann jedes dritte Kind nicht schwimmen. Die Schwimmkapazitäten über das ganze Jahr gesehen haben sich zum Beispiel für Schwimmvereine um etwa die Hälfte reduziert. Schwimmvereine, Kleinkind- und Seniorengruppen ärgern sich über längere Anfahrtswege und kürzeren Schwimmzeiten. Auch das Schulschwimmen hat nun mit neuen Problemen zu kämpfen.
  • Die GFL setzt sich für bessere Jugend-Angebote in den Ortsteilen ein. Das Freizeitzentrum Lükaz als einzige städtische Einrichtung für ganz Lünen reicht nicht aus. Für die Jugend muss es Angebote auch nahe des Wohnorts geben.
  • Der Haushalt der Stadt muss gestärkt werden. Wir brauchen eine Reform der Kommunalfinanzierung. Erteilen Bund und Land den Städten Aufträge, müssen sie dafür in vollem Umfang zahlen. Dieses Prinzip wird leider häufig verletzt. Deshalb spricht sich die GFL für ein Veto-Recht der Städte aus: Nur wenn Bund und Land korrekt zahlen, erbringen die Städte die gewünschten Leistungen. Außerdem brauchen wir einen Schuldenschnitt, damit der Haushalt der Stadt nicht länger dauerhaft mit den Schulden der künftigen Generationen finanziert wird.

Gemeinsam Für Lünen – in allen Themenbereichen

Wirtschaft und Finanzen

Handwerk und Gewerbe bilden das Rückgrat Lünens. Deshalb wollen wir vorhandene Gewerbegebiete konsequent für den personalintensiven Mittelstand nutzen. Im Grundsatz: Altflächen gehen vor Freiflächen. Außerdem braucht Lünen einen Schuldenschnitt.

Stadtplanung, Verkehr, Umwelt

Fünf Tage die Woche steht Lünen im Stau. Wir brauchen den vierspurigen Ausbau der Dortmunder Straße und ein Lkw-Leitsystem. Wir wollen die Wohn- und Lebensqualität in eher schwächeren Stadtteilen stärken.

Familie, Soziales und Bildung

Stadtplanung muss seniorengerecht sein, Ganztagsbetreuung in Schulen kein Glücksfall. Wir brauchen Jugendtreffs in allen Ortsteilen und wollen die Schulen deutlch besser ausstatten. Lünen muss für Familien attraktiv sein.

Freizeit, Sport und Kultur

SPD und CDU haben vier(!) Bäder geschlossen. Indem wir das Freibad am Cappenberger See überdachen, schaffen wir ganzjährig wieder mehr Schwimmkapazität. Beim Theater sollen Kulturvereine und Bürger stärken mitreden.

Gemeinsam für Lünen – in allen Ortsteilen

LÜN Mitte

Die Innenstadt kann sich sehen lassen. Aber der Bereich zwischen Persiluhr und Lippebrücke muss aufgewertet werden. Hier wollen wir mit der Wirtschaftsförderung Impulse setzen. Auch der Weihnachtsmarkt sollte attraktiver werden. Ein Dauer-Highlight täte ihm gut, das mehr Besucher lockt.

LÜN Nord

Im nördlichen Innenstadtbereich entlang der Münsterstraße hat die Stadtentwicklung für uns Priorität. Wir wollen das Quartier aufwerten und für Jugendliche einen Treffpunkt schaffen. Außerdem setzen wir uns für eine Umbauung des Freibades am Cappenberger See ein.

LÜN Süd

Auch in Gahmen, Lünen-Süd und Horstmar hat Stadtentwicklung Priorität. Wir setzen uns für die Entwicklung des Preußenhafens ein sowie für die Wohnbauentwicklung an der Sedanstraße. Weiterhin regen wir eine gutbürgerliche Gastronomie am Horstmarer Seeufer an.

Brambauer

In Brambauer leben knapp 20.000 Menschen. Wir setzen uns für bessere Wohn- und Lebensqualität in dem Ortsteil ein. Dazu gehören Wohnbauprojekte, eine bessere Verkehrsführung und mehr Aufenthaltsqualität in den Grünzonen. Welche Projekte wir verfolgen, lesen Sie hier.

GFL begrüßt steigende Zahl von Bürgeranträgen

Lünen. Immer mehr Lüner nutzen die Möglichkeit, Bürgeranträge zu Anliegen zu stellen, die ihnen unter den Nägeln brennen. Auf diese positive Entwicklung in den vergangenen Jahren macht die GFL-Ratsfraktion aufmerksam. Nächtlicher Lärm durch Zugverkehr, Namensgebung...

Feines Fest zum zehnjährigen Bestehen der GFL

Ihr zehnjähriges Bestehen feierte die Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen am letzten Juli-Samstag. Rund 100 Mitglieder, Freunde und Förderer waren ins Pflanzenland Dahlke gekommen, um ein politisches Jahrzehnt Revue passieren zu lassen und gemeinsam zu feiern. Zur...

GFL erfreut über positive Entwicklung der Firma SIBA

Lünen. Die Firma SIBA gilt seit über 70 Jahren als Spezialist für Sicherungen. Und das Familienunternehmen wächst weiter von Jahr zu Jahr. Nicht sprunghaft – aber stetig. Mehr als 350 Mitarbeiter arbeiten bereits in Produktion und Verwaltung an der Borker Straße....

GFL unterstützt BUND-Klage gegen Kohlekraftwerk in Lünen

Die Wählergemeinschaft GFL unterstützt den Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) auch weiterhin, damit der Betrieb des Trianel-Kohlekraftwerk in Lünen eingestellt wird. Aus diesem Grunde überreichte die GFL dem BUND NRW jetzt eine Spende über 500 Euro. Das Geld sei...

Kampmann führt jetzt die GFL/UWG-Fraktion im Kreis

Personalwechsel an der Spitze der Gemeinschaftsfraktion von GFL Lünen und UWG Selm im Kreis Unna: Zum 1. Juli 2018 übernahm Kunibert Kampmann (64) den Fraktionsvorsitz. Der Lüner Lehrer löste vereinbarungsgemäß Helmut Rosenkranz (ebenfalls GFL Lünen) ab....

Gefährliche Spurrillen am Preußen-Tunnel ausbessern

  Die Fahrbahn vor der Bahnunterführung am Preußen-Tunnel in Horstmar hat tiefe Spurrillen, die insbesondere für Zweiradfahrer eine Gefahr darstellen. Darauf macht die GFL-Fraktion aufmerksam. Sie fordert die Stadtverwaltung auf, die potenzielle Unfallstelle so...

Stadtverwaltung soll Baumfrevel in Brambauer prüfen

Die GFL kritisiert grobe Verstöße gegen die städtische Baumschutzsatzung auf privaten Grundstücken. Als jüngstes Beispiel benennt sie das unprofessionelle Beschneiden und Kürzen von Bäumen im Bereich der Wohnanlage An der Linnerst in Brambauer. Die Stadt soll das...

Fraktionsspitzen von SPD und CDU müssen Verantwortung übernehmen

  Lünen. Die GFL-Fraktion bleibt dabei: Die SPD- und CDU-Fraktionsführungen haben Lünen über Jahre finanziell heruntergewirtschaftet und mit den jüngsten Derivat-Verlusten nochmals massiven Schaden zugefügt bzw. diesen nicht von der Stadt abgewendet. Zumindest die...

GFL begrüßt Forderung nach echtem Schuldenschnitt

GFL begrüßt Forderung nach echtem Schuldenschnitt Die GFL-Fraktion begrüßt ausdrücklich das Lüner Engagement im Aktionsbündnis „Für die Würde unserer Städte“. Darin setzen sich über 70 finanzschwache  Städte aus acht Bundesländern für ihre nachhaltige Entschuldung...

Altvordere von SPD und CDU sollen ihren Hut nehmen

Die Stadtratsfraktionen von SPD und CDU haben bei der Stadt Lünen nach Ansicht der GFL-Ratsfraktion einen schweren wirtschaftlichen Schaden zugelassen und somit zu verantworten. Die zweistelligen Millionen-Verluste aus dubiosen Zins- und...